07.06.2018 13:17:00

Europäische Zusammenarbeit

 

Renate Heinisch, promovierte selbstständige Apothekerin, war von 1994 bis 1999 Abgeordnete im Europäischen Parlament (CDU/EVP-Fraktion). Sie ist heute u. a. kooptiertes Mitglied des Landesvorstands der Senioren-Union Baden-Württemberg und engagiert sich in den Fachausschüssen Medien, Digitalisierung, Demografie und Bildung der Landes-CDU. Sie ist Vorsitzende des Bezirksfach-ausschusses Bildung der CDU Nordwürttemberg, ist Vorsitzende des Elternvereins Baden-Württemberg e.V. und stets verbunden mit der Jugend im intergenerationellen Dialog.

Dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA), in dem Dr. Renate Heinisch nun in neuen Funktionen tätig ist,  gehören 350 Mitglieder aus 28 Mitgliedstaaten an. Die Mitglieder werden auf Vorschlag der Regierungen der EU-Mitgliedstaaten vom Rat der Europäischen Union für eine Amtszeit von fünf Jahren ernannt. Sie arbeiten dann unabhängig und ehrenamtlich im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger der EU. Diese Mitglieder sind keine Politiker, sondern Arbeitgeber, Gewerkschafter und Vertreter aus verschiedenen Bereichen wie Landwirtschaft, Verbraucher- und Umweltschutz, Sozialwirtschaft. Dabei sind auch KMUs und freie Berufe sowie Vertreter von Behindertenverbänden und von Vereinigungen, die für den Freiwilligensektor, die Gleichstellung, die Jugend, die Älteren Menschen, Wissenschaft und Forschung usw. eintreten.
Renate Heinisch vertritt seit 2002 die BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen) mit ihren über 100 Mitgliedsverbänden, darunter die CDU und CSU. Als Apothekerin liegt ihr Blick besonders auf der Gesundheit älterer Menschen. Sie erarbeitet zur Zeit einen Bericht zur „EU-weiten Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von durch Impfung vermeidbaren Krankheiten“ und informiert die älteren Bürger und Bürgerinnen über die Möglichkeit der Herpes Zoster- Impfung.

Zurück

Copyright 2018 Senioren-Union Baden-Württemberg - All Rights Reserved.