04.02.2019 12:16:00

Zur Person

 

Renate Heinisch, promovierte selbstständige Apothekerin, war von 1994 bis 1999 Abgeordnete im Europäischen Parlament (CDU/EVP-Fraktion). Sie ist heute u. a. kooptiertes Mitglied des Landesvorstands der Senioren-Union Baden-Württemberg und engagiert sich in den Fachausschüssen Medien, Digitalisierung, Demografie und Bildung der Landes-CDU. Sie ist Vorsitzende des Bezirksfach-ausschusses Bildung der CDU Nordwürttemberg, ist Vorsitzende des Elternvereins Baden-Württemberg e.V. und stets verbunden mit der Jugend im intergenerationellen Dialog. Seit 2002 ist Dr. Renate Heinisch Mitglied im EWSA (Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss).

Der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) veranstaltete am 30. Januar 2019 in Brüssel eine öffentliche Anhörung zur Initiativstellungnahme "Digitale Gesundheitskompetenz". Dr. Renate Heinisch ist dort Berichterstatterin, hier ein Auszug aus Ihrem Vortrag:

"Der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien in den Bereichen Gesundheit und Wohlergehen (eHealth oder elektronische Gesundheitsdienste) rückt immer mehr in den Mittelpunkt. Er bietet ein hohes Wachstums- und Innovationspotenzial in Europa und kann zur Verbesserung der Gesundheitsversorgungsqualität beitragen. Elektronische Gesundheitsdienste ermöglichen ein selbstbestimmtes persönliches Gesundheits- und Krankheitsmanagement. Sie können die Prävention verbessern, eine genauere Diagnose und Behandlung ermöglichen und die Kommunikation zwischen dem medizinischen Fachpersonal und den Patienten vereinfachen. Außerdem können sie dazu beitragen, Zugang zur Gesundheitsversorgung gleichberechtigter zu gestalten und den Zugriff auf Gesundheitsinformationen zu erleichtern im Blick auf den demographischen Wandel."

Ziel dieser Anhörung war es, die bereits erzielten Ergebnisse im Bereich der digitalen Gesundheitskompetenz darzustellen, aber auch mit den verschiedenen Interessengruppen über die Rolle der verschiedenen Sektoren in diesem Bereich zu diskutieren und die nächsten Schritte zu diskutieren, um das Potenzial dieses Themas voll auszuschöpfen.

An der Veranstaltung nahmen Akteure der europäischen Institutionen, des Pharmasektors, des Gesundheitswesens, der Patientenorganisationen, der Versicherungsorganisationen, der Experten und Wissenschaftler sowie EWSA-Mitglieder teil.

 

Zurück

Copyright 2019 Senioren-Union Baden-Württemberg - All Rights Reserved.