01.10.2019 08:11:00
von Claus Bernhold

Der Autor:

Claus Bernhold ist ein Aktivposten in der Senioren-Union der CDU:
stv. Bundesvorsitzender, Pressebeauftragter des Bundesvorstandes, stv. Landesvorsitzender in Baden-Württemberg, Kreisvorsitzender im Hohenlohekreis.

Erklärung der Senioren-Union Baden-Württemberg zum „Internationalen Tag der älteren Menschen“

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat 1990 den 1. Oktober zum Welttag der älteren Menschen erklärt. Dieser Tag soll auf die Herausforderungen und Chancen einer immer älter werdenden Gesellschaft aufmerksam machen. Unter dem diesjährigen Motto „Auf dem Weg zur Gleichberechtigung im Alter“ geht es den Initiatoren hauptsächlich darum, für alle Generationen gleichwertige Lebensbedingungen zu erreichen.

„Die Senioren in der Christlich-Demokratischen Union sehen u. a. in der aktiven Teilnahme der Älteren am sozialen, wirtschaftlichen und politischen Leben wichtige Voraussetzungen, dieses Ziel zu erreichen und Ungleichheiten zu beseitigen“, erklärt der stellvertretende Landesvorsitzende der Senioren-Union Baden-Württemberg, Claus Bernhold, in einem Pressebeitrag. Ein realitätsnahes und positives Bild des Alters und Alterns zu vermitteln und dies kontinuierlich weiterzuentwickeln, stehe im Mittelpunkt der Arbeit der Senioren-Union und sei ein besonderes Anliegen.

„Dabei bildet der ständige Einsatz zur Verhinderung der Diskriminierung älterer Menschen einen Schwerpunkt politischer Zielsetzung. Die Senioren-Union fordert seit Jahren, den Artikel 3 im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland um das Verbot der Altersdiskriminierung zu ergänzen. Wie Religion, Geschlecht und Herkunft des Menschen darf auch dessen Lebensalter kein Grund für Benachteiligung sein“, so Bernhold. Dass auch Dr. Ursula von der Leyen sich als zukünftige Präsidentin der Europäischen Kommission der Herausforderungen des demografischen Wandels annehmen will, bestärke die Senioren-Union in der Gewissheit, dass man mit dem Leitsatz „Zukunft braucht Erfahrung“ auf dem richtigen Weg zu einer solidarischen und toleranten Gesellschaft sei.

Zurück

Copyright 2019 Senioren-Union Baden-Württemberg - All Rights Reserved.