16.02.2019 14:42:00
von Claus Bernhold
Claus Bernhold setzt sich für den Freiwilligen Polizeidienst ein.

Der Autor:

Claus Bernhold ist ein Aktivposten in der Senioren-Union der CDU:
stv. Bundesvorsitzender, Pressebeauftragter des Bundesvorstandes, stv. Landesvorsitzender in Baden-Württemberg, Kreisvorsitzender im Hohenlohekreis.

Gesamtkonzept und Umsetzung des Freiwilligendienstes angemahnt

Der Ausbau des Freiwilligen Polizeidienstes ist für die Senioren-Union in Baden-Württemberg eine vorrangige Aufgabe. Man  will nicht hinnehmen, dass seit 2011 in Baden-Württemberg keine Bewerber für den Freiwilligen Polizeidienst mehr eingestellt werden und somit die Zahl der Unterstützungskräfte auf ein Minimum gesunken ist. Zwar sei Baden-Württemberg dank des ausgezeichneten Einsatzes der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten nach wie vor eines der sichersten Bundesländer, dennoch solle man auf das Engagement im Freiwilligen Polizeidienst nicht verzichten, stellt Claus Bernhold, Kreisvorsitzender der CDU-Senioren in Hohenlohe und zugleich deren stellv. Landesvorsitzender in Baden-Württemberg, fest: „Seit Jahren machen die Grünen keinen Hehl daraus, diese ehrenamtliche Tätigkeit zur Unterstützung der regulären Polizeibeamten abschaffen zu wollen. Ich halte das für unverantwortlich. Das Engagement im Freiwilligen Polizeidienst hat sich über Jahre hinweg bestens bewährt und gerade auf kommunaler Ebene zu erfolgreicher Partnerschaft zwischen Polizei und Bürger beigetragen. Dies abzuschaffen ist ein absolut falscher Weg und ein leichtfertiger Schritt zur Ausdünnung der Polizeipräsenz vor Ort.“

Gerade aus Sicht der älteren Generation ist es für die Senioren-Union im Land dringend an der Zeit, nun endlich das bei Amtsantritt der grün-schwarzen Regierung im Koalitionsvertrag versprochene Gesamtkonzept für den Einsatz von Polizeifreiwilligen zu schaffen. Bernhold fordert die Landesregierung deswegen dringend auf, wieder für einen attraktiven und einsatzfähigen Freiwilligen Polizeidienst zu sorgen und erinnert in seinem Appell speziell das vom CDU-Landesvorsitzenden Thomas Strobl geführte Innenministerium auch an diesbezügliche Parteitagsbeschlüsse der CDU. Der Aufruf aus dem Kreis der CDU-Senioren richtet sich ebenfalls an die CDU-Landtagsfraktion, deren Vorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Reinhart sich schon mehrfach für eine Stärkung des Freiwilligendienstes eingesetzt hat.

Zurück

Copyright 2019 Senioren-Union Baden-Württemberg - All Rights Reserved.